Herr Christopher Thiem im Interview

Herr Thiem ist einer der neuen Lehrer am HSG. Er ist 28 Jahre alt und unterrichtet die Fächer Englisch, Wirtschaft und Recht sowie Wirtschaftsinformatik. Wie es mit seinem Privatleben aussieht, erfahrt ihr in diesem Interview. 

DAS NETZ: Was haben Sie vor dem Lehrerjob am HSG gemacht? 

Herr Thiem: Ich habe in Bayreuth studiert und bin danach hier ans HSG gekommen.

DAS NETZ: Was sind Ihre Hobbys? 

Herr Thiem: Ich mache gerne Sport und höre sehr gerne Musik. Früher habe ich sogar Posaune gespielt.

DAS NETZ: Vor welchen lächerlichen Dingen haben Sie Angst? 

Herr Thiem: Ich habe große Angst davor, was Wichtiges zu vergessen und zu verschlafen!

DAS NETZ: In welcher Serie oder in welchem Film würden Sie gerne leben? 

Herr Thiem: „Harry Potter“!

DAS NETZ: Was ist der letzte Film, der Sie zum Weinen gebracht hat? 

Herr Thiem: Mich berühren Filme nicht so wirklich, deswegen kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal bei einem Film geweint habe.

DAS NETZ: Welche Arbeit würden Sie bestimmt schlecht machen und warum? 

Herr Thiem: Irgendwas, wo man viel Fingerspitzengefühl braucht, zum Beispiel Uhrmacher.

DAS NETZ: Was war eine aufregende Situation aus Ihrem Alltag? 

Herr Thiem: Mein erster Schultag hier in der neuen Schule!

DAS NETZ: Hatten Sie schon mal einen komplett anderen Style? 

Herr Thiem: Ich hatte mein ganzes Leben lang kurze Haare, aber seit Corona habe ich lange Haare.

DAS NETZ: Welche Musik hören Sie gerne? 

Herr Thiem: Ich höre sehr gerne Rock und Akustik.

DAS NETZ: Nutella mit oder ohne Butter? 

Herr Thiem: Ich weiß, viele werden das nicht mögen, aber wenn ich Nutella esse, dann mit Butter.

DAS NETZ: Auf welches Weltmysterium hätten Sie gerne eine Antwort? 

Herr Thiem: Außerirdisches Leben!

DAS NETZ: In welcher Verbindung stehen Sie zu Herrn und Frau Thiem, die ebenfalls Lehrer an unserer Schule sind? 

Herr Thiem: Tatsächlich zu gar keiner. Wir haben nur denselben Nachnamen.

Wir bedanken uns bei Herrn Thiem für das Interview.

Foto: Christopher Thiem

One thought on “Ein Fan von „Harry Potter“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert